FAQ

Hilfreiche Hinweise und Tipps

  • Die Schiffsreise dauert einige Stunden. Wo kann ich mich ausruhen?

    Die Dauer einer Schiffsreise kann fast endlos wirken. Etwas Schlaf während der Überfahrt kann unabhängig von der Dauer der Reise helfen das allgemeine Wohlbefinden zu steigern.

    • Seien Sie bei der Auswahl Ihrer Ruhestelle rücksichtvoll und belegen Sie bitte keine leeren Plätze um dort zu schlafen
    • Falls Sie Nachts reisen ist es empfehlenswert einen Schlafsack mitzunehmen. Mögliche Schlafplätze befinden sich beispielsweise unter den Treppen an Deck.
    • Leider werden die Lichter an Deck auch nachts nicht vollkommen ausgeschaltet, daher bietet es sich an eine Schlafmaske mit an Bord zu nehmen.
  • Habe ich ein Recht auf ein ermäßigtes Schiffsticket? Wo kann ich mich diesbezüglich informieren?

    Passagiere mit einem Recht auf Ermäßigung (Säuglinge, Kleinkinder, Studenten, Familien mit über drei Kindern, Senioren) müßen dies bei der Buchung der Fährtickets angeben. Ebenfalls sind Sie dazu verpflichtet die nötigen Unterlagen zum Nachweis auf eine Ermäßigung bei Antritt der Reise mit sich zu führen. Wir informieren Sie hiermit, dass es vorkommen kann dass nicht alle regulären Ermäßigungen durch das elektronische Buchungssystem angezeigt werden. In Einzelfällen bitten wir Sie unser Service-Team unter zu kontaktieren.
  • Informationen für Passagiere mit Behinderungen

    Passagiere mit Behinderungen sollten entweder myFerry.eu oder die ausführende Reederei bei der Durchführung der Buchung über die Behinderung in Kenntnis setzen, damit diese alle erforderlichen Maßnahmen für einen reibungslosen Ablauf ergreifen können. Kontaktieren Sie hierfür bitte unser Service Team unter .
  • Ist das Rauchen auf den Fähren gestattet?

    Das Rauchen ist nur in extra davor vorhergesehenen Raucherzonen gestattet. Aus Sicherheitsgründen ist darauf zu achten, dass keine glühenden Zigaretten innerhalb des Schiffes, an Deck oder ins Meer geworfen werden.
  • Ist es möglich meinen vierbeinigen Freund mitzunehmen?

    Falls Sie mit einem Haustier reisen geben Sie dieses bitte stets bei Ihrer Buchung an. Einige Schiffsfirmen bieten spezielle Kabinen oder Sitzplätze für Passagiere mit Haustieren an.

    • Pet in Cabin. Sie können Ihr Haustier mit in Ihre Kabine nehmen. Diese speziellen Kabinen befinden sich auf der Außenseite des Schiffes. Bitte beachten Sie, dass die Verfügbarkeit dieser Kabinen begrenzt sind. Wir empfehlen Ihnen deshalb Ihre Kabine frühst möglich zu buchen.
    • Pet in Kennel. Es besteht die Möglichkeit Ihr Haustier in einem eigens dafür vorgesehenen Käfig an Deck unterzubringen. Die Halter sind für die Verpflegung der Tiere selbst verantwortlich.
    • Pet on Deck. Ihr Haustier kann Sie während der Fahrt an Deck begleiten. Diese Option ist kostenlos, allerdings ist es nicht gestattet das Tier frei laufen zu lassen.


    Generelles:
    Fährschiffe ab einer Größe von über 25 Metern müßen über eigens dafür vorgesehene Unterbringungsmöglichkeiten für mitreisende Tiere verfügen.

    Personen mit Behinderungen welche mit eigens dafür ausgebildeten Tieren reisen, dürfen nach Vorlage des jeweiligen Behindertenausweises alle Bereiche des Schiffes mit den Tieren betreten.

  • Ist es mögliche mein Gepäck während der Reise im Fahrzeug zu lassen?

    Während der Überfahrt können die Gepäckstücke natürlich im Fahrzeug untergebracht werden. Da während der Überfahrt das Betreten der Autodecks nicht gestattet ist, sorgen Sie dafür alle Bedarfsgegenstände aus dem Auto mitzunehmen. Außerdem empfehlen wir Ihnen keine Wertgegenstände im Auto zu lassen.

  • Sind meine Wertgegenstände sicher auf dem Schiff?

    Bargeld, Wertgegenstände und andere wichtige Unterlagen können auch an der Rezeption des Schiffes zur Sicherheitverwahrung im Safe abgegeben werde. Die Reedereien übernehmen keinerlei Haftung für eventuellen Diebstahl oder Verlust Ihrer Gegenstände, sollten diese nicht zur Verwahrung im Safe aufgegeben worden sein.
  • Was geschieht im Falle eines Ablegeverbotes aufgrund von schlechten Wetterbedingungen?

    Wenn aufgrund der Wetterbedingungen eine ruhige und gefahrlose Überfahrt nicht gewährleistet werden kann, ergeht ein Ablegeverbot durch den nationalen Wetterdienst. In diesem Fall verweilen die Schiffe im Hafen bis es eine neue Wettervorhersage gibt. In der Regel werden die Wettervorhersagen alle sechs Stunden bekanntgegeben. Da das Ablegeverbot nicht durch rechtliche Vorschriften gestützt wird, liegt es im Ermessensspielraum des Kapitäns, ob das Schiff ablegen kann. Es wird daher empfohlen, sich rechtzeitig bei der jeweiligen Reederei über evtl. Verzögerungen oder Stornierungen der Fährverbindungen zu informieren. Im Falle einer Stornierung durch die Reederei hat der Passagier Anspruch auf die volle Rückerstattung des Ticketpreises.
  • Was kann man gegen Seekrankheit machen?

    Jeder Passagier kann auf der Reise mit einem Schiff leichte Erscheinungen von Seekrankheit verspüren. Auf was ist dies zurückzuführen?

    Ursache für die Reisekrankheit sind die über den Gleichgewichtssinn im Innenohr wahrgenommenen Bewegungen bzw. Beschleunigungen (Schaukeln, Stöße, etc.) die in Konflikt stehen mit den Eindrücken, anderer Sinnesorgane wie z.B. den Augen.

    Was Sie beachten sollten:

    Vor Antritt der Reise

    • Am Vorabend Ihres Reiseantritts sollten Sie auf eine gute Nachtruhe achten. Ebenfalls sollten Sie ein vollwertiges Frühstück oder Mittagessen zu sich nehmen.
    • Besorgen Sie sich Akupressur-Bänder gegen Seekrankheit in Ihrer Apotheke. Die Akupressur-Bänder sind rasch wirksam, meistens innerhalb weniger Minuten, und helfen Ihrem Körper sich selbst zu regenerieren.
    • Wenn Sie besonders anfällig für Seekrankheit sind sollten Sie ein dafür vorgesehenes Medikament nehmen. Falls Sie bereits andere Medikamente einnehmen, beachten Sie bitte dass es in Verbindung mit Medikamenten gegen Seekrankeheit zu Nebenwirkungen kommen kann. Lesen Sie hierzu die Verpackungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Während der Reise:

    • Vermeiden Sie das Lesen, Computer spielen/arbeiten sowie Handarbeit auf dem Schiff
    • Wählen Sie als Sitzplatz keine unmittelbaren Fensterplätze, selbst wenn Ihnen dadurch die Reise langweiliger vorkommen sollte.
    • Gehen Sie auf dem offenen Deck spazieren, den Blick immer in Richtung des Horizonts gerichtet. Bewegen Sie sich in der Mitte des Schiffes, da hier die Seitenneigung am geringsten ist.
  • Welche gesundheitlichen Faktoren sollten sonst noch berücksichtigt werden?

    Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie sich vor einer langen Reise in einem einwandfreien Gesundheitszustand befinden. So ist es beispielsweise ratsam vor Ihrem Urlaub noch einen Zahnarzt aufzusuchen, da Ihnen Zahnschmerzen Ihren wohlverdienten Urlaub zunichte machen können. Falls Sie Kontaktlinsen tragen ist es ratsam auch eine Brille für Notsituationen bei sich zu führen. Bei Kontaktlinsen können unter Umständen unangenehme Nebenwirkungen durch z.B. erhötes Staubaufkommen, Hitze usw. auftreten

    Bitte beachten Sie bei der Mitführung von Medikamenten die dafür geeignete Unterbringung. Konsultieren Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Wie lange vor der Abfahrt der Fähre muss ich am Hafen sein?

    Passagiere müssen dafür sorgen rechtzeitig am Hafen einzutreffen, mindestens jedoch eine Stunde vor dem planmäßigen Ablegen des Schiffes. Falls Sie die Fähre nicht rechtzeitig vor der Abfahrt erreichen, haben Sie kein Recht auf eine Rückerstattung des Ticketpreises da die Verantwortung für ein rechtzeitiges Erscheinen beim Passagier liegt.